Zum Hauptinhalt springen

Sitzungsprotokoll der Ortsbeiratssitzung vom 20.09.2022 um 19 Uhr im DGH Elnrode

Anwesende

Ralf Wurscher

Jens Aubel

Tobias Trus

Markus Lasdautzky

Florian Mayr

Dirk Heddergott

Falko Jäckel

VorsitzOrtsvorsteher Ralf Wurscher
ProtokollführerDirk Heddergott

 

Tagesordnungspunkte (TOP):

1.

Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

 

2.

Haushalt der Gemeinde Jesberg 2023, Vorschläge, Beratung und Beschlussfassung

 

3.

Erhöhung Folgekosten Defibrillator

 

4

Projekte, Arbeitseinsätze, Termine

 

5.

Mitteilungen des Ortsvorstehers, Verschiedenes

 

 

 

 

 

Zu TOP 1:

Der Ortsvorsteher eröffnet die Sitzung um 19 Uhr, er begrüßt alle Anwesenden und stellt die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit fest.

 

Zu TOP 2:

Folgende Vorschläge zur Einbringung / Beantragung für den Haushalt 2023 wurden seitens des Ortsbeirates zunächst diskutiert:

  • Beschaffung einer Sitzmöglichkeit bzw. Baumbank hinter dem DGH. Es wurde angeregt, eine gleiche Bank, wie sie im Projekt „Burgberg“ der Gemeinde bereits angeschafft werden, auch für den hiesigen Standort zu verwenden.

  • Sanierung der Toiletten im DGH.

  • Weiterhin sollen je eine Bank für die Friedhöfe Elnrode und Strang sowie für den Verbindungsweg zwischen den beiden Ortsteilen besorgt werden.

  • Beim Zugang zum DGH von der Straße aus soll der Weg sowie die Beleuchtung am Weg saniert werden.

  • Der Jugendraum, bzw. genauer ausgedrückt der hauptsächlich für Veranstaltungen genutzte große Lagerraum, verfügt über keinerlei Steckdosen, hier ist eine Installation nötig.

  • Im Rahmen der Energiewende sollte über eine PV-Anlage auf dem DGH inkl. Speicher sowie über eine Wallbox für E-Autos nachgedacht werden.

 

Aus dem Publikum kam zusätzlich der Vorschlag, die Duschen im DGH sowie die Bodenabflüsse in den Toiletten wegen Geruchsbelästigung zu versiegeln.

Nach einer kurzen Diskussion wurde Folgendes durch den Ortsbeirat einstimmig beschlossen:

 

  • Bei der PV-Anlage und Wallbox soll eine Machbarkeitsstudie als Vorschlag an die Gemeinde eingereicht werden.

  • Der Vorschlag der Toilettensanierung wird erst einmal hintenangestellt und nicht an die Gemeinde weitergeleitet.

  • Die Beschaffung der Baumbank am DGH wird als Antrag für den HH 2023 eingebracht.

  • Auch die Aufstellung der 3 weiteren Bänke auf den Friedhöfen sowie am Spitzenwald wird als Vorschlag durch den Ortsbeirat an die Gemeinde eingereicht.

  • Weiterhin wird die Sanierung des Weges am bzw. zum DGH sowie dessen Außenbeleuchtung als Vorschlag eingereicht.

  • Für die Steckdosen im Jugendraum wird mit der Bitte um Erstattung der Materialkosten an die Gemeinde herangetreten, die Realisierung soll dann in Eigenleistung durch den OB erfolgen.

  • In Eigenregie und in Zusammenarbeit mit dem Bauhof soll auch die Versiegelung bzw. der Verschluss der Abflüsse in Duschen und Toiletten des DGH erfolgen.

 

Zu TOP 3::

Durch gestiegene Folgekosten für den Betrieb des Defibrillators (Kosten für regelmäßigen Austausch von Elektroden und Akku sowie regelmäßige Wartung) würde sich in der Zukunft ein Defizit ergeben, da die von den örtlichen Vereinen einbrachten finanziellen Mittel die Kosten jetzt und zukünftig nicht mehr decken. Mit den anwesenden Vertretern der Vereine wurde gemeinsam eine Lösung erarbeitet:

Jeder Verein gibt freiwillig einen Mehrbeitrag von zunächst 5 € im Jahr. Zusätzlich wendet sich der OB an den Gemeindevorstand mit der Bitte um zusätzliche finanzielle Unterstützung für die darüber hinausgehenden Mehrkosten. (Dieser Bitte wurde inzwischen auch entsprochen).

 

Zu TOP 4:

  • Für die neue Soundanlage soll ein Nutzungskonzept für die private Nutzung durch den OB erarbeitet werden. Die Nutzung durch die Vereine ist kostenlos.

  • Die ersten Schilder vom Projekt „QR-Code“ an den „Points of Interest“ sind im Zulauf und werden zeitnah montiert.

  • Anstatt einer Dorfreinigung soll im Frühjahr eine Aktion zur Bekämpfung der Herkulesstaude durchgeführt werden.

  • Auch im nächsten Jahr wird, nach dem tollen Ergebnis in diesem Jahr, wieder eine Blühwiese an der Schlierbacher Str. angelegt. Eine weitere ist am Hohlweg geplant.

  • Die Heckenpflege am DGH muss fortgesetzt werden.

  • Die Bürgermeisterwahl findet am 26. März 2023 statt.

 

Zu TOP 5:

Der Ortsvorsteher teilt Folgendes mit:

 

  • Erste Treffen im Arbeitskreis Friedhöfe fanden satt, Ziel ist die Ausarbeitung einer neuen, überarbeiteten Friedhofsordnung.

  • Bei der Prüfung des Radwegenetzes bzw. Erstellung eines Radwege-Konzeptes sowie bei der Realisierung des bereits genehmigten Tempolimits am Ortseingang von Schlierbach gibt es leider keinen neuen Sachstand, hier ist Geduld angesagt.

  • Der Entwässerungsgraben am Gartenweg wurde unter der Regie von den Jagdgenossen und durch rege Beteiligung der ortsansässigen Landwirte mit ihren Fahrzeugen schnell realisiert, es war eine sehr gelungene Aktion, vielen Dank an die Beteiligten.

  • Am Radlertag der Gemeinde nahmen auf Grund des recht bescheidenen Wetters deutlich weniger Menschen als im Vorjahr teil. Ein finanzieller Verlust für die Betreiber der Station in Elnrode konnte durch die Dorfbewohner verhindert werden, da diese zahlreich zu Kaffee und Kuchen sowie einem Kaltgetränk im DGH erschienen. Auch hierfür vielen Dank an die Dorfgemeinschaft in Elnrode-Strang!

  • Für ein neues Schild am Tanzplatz am Strang werden Spender gesucht.

  • Für die Besetzung des Winterdienstes (Minijob) im Ortsteil wird zeitnah ein Flyer erstellt.

 

Die Sitzung wurde um 20 Uhr 10 beendet.

Sitzungsprotokoll der Ortsbeiratssitzung vom 16.05.2022 um 1930 Uhr im DGH Elnrode

Anwesende

Ralf Wurscher

Jens Aubel

Tobias Trus

Markus Lasdautzky

Florian Mayr

Dirk Heddergott

Falko Jäckel

VorsitzOrtsvorsteher Ralf Wurscher
ProtokollführerDirk Heddergott

 

Tagesordnungspunkte (TOP):

 

1.

Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

 

2.

FF-PV-Anlage Elnrode-Strang Kenntnisnahme Änderungsantrag

 

3.

Friedhofskommission: Bericht konstituierende Sitzung

 

4.

5.

Winterdienst Elnrode-Strang, öffentliche Einrichtungen

Projekte, Arbeitseinsätze, Termine

 

6..

Mitteilungen des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers, Verschiedenes

 

 

 

 

Zu TOP 1:

Der Ortsvorsteher eröffnet die Sitzung um 19:30 Uhr, er begrüßt alle Anwesenden und stellt die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit fest.

 

Zu TOP 2:

Der Bürgermeister Heiko Manz stellt wichtige Eckpunkte des Änderungsantrages zur geplanten Freiflächen PV-Anlage im Ortsteil Strang vor. Die Änderungen wurden notwendig, da der Energieversorger eine Verlegung der Anschlussleitung bis zum Einspeisepunkt in Schwalmstadt-Treysa verlangt. Dadurch fallen deutliche Mehrkosten für den Betreiber, die Firma Energy-Heroes an. Um diese Kosten zu decken, plant der Betreiber eine Vergrößerung der Anlage um 2,5 ha auf dann 13 ha. Die Leistung beträgt dann 16 MW statt der ursprünglichen 12,5 MW p.A.

Das Planungs- und Genehmigungsverfahren ist nun folgendermaßen angestrebt:

  • 2.HJ. 2022: Vorentwürfe, Stellungnahme der Behörden und Bürgerbeteiligung.

  • 1. HJ. 2023: Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag.

  • 2. HJ.2023: Erarbeitung der Entwürfe, Behördenbeteiligung und Offenlage.

  • 1. HJ.2024: Genehmigung durch das RP in Kassel.

Diese genannten Phasen der Planung und Genehmigung stellen das Optimum dar, es könnte auch längere Zeit in Anspruch nehmen. Offensichtlich ist damit eine Verzögerung beim Bau der Anlage verbunden. Sollte die Anlage dann in Betrieb gehen, und das ist weiterhin angestrebt, erhält die Gemeinde einen Anteil von 0,2 Cent pro kWh laut EEG. Das sind rund 32000 € pro Jahr. Auch von der Gewerbesteuer würde die Gemeinde profitieren.

 

Zu TOP 3:

Am 29.04.2022 fand die konstituierende Sitzung der Friedhofskommission der Gemeinde Jesberg statt. Ziel ist die Erarbeitung einer neuen, zeitgemäßen Friedhofssatzung. Vorsitzender der Friedhofskommission ist der Bürgermeister Heiko Manz. In den Ortsteilen sollen sich Arbeitskreise bilden, in denen Punkte zur Änderung oder Erweiterung der bisherigen Satzung sowie Vorschläge gesammelt bzw. erarbeitet werden. Für den Ortsteil Elnrode-Strang erklärten sich Ralf Wurscher, Dirk Heddergott, Falco Jäckel sowie Torsten Stumpf bereit, in dem Arbeitskreis mitzuwirken. Weiterhin soll noch ein Mitglied vom Kirchenvorstand angesprochen werden. (Im Nachgang an die Sitzung erklärte Fr. Magdalena Aubel ihre Teilnahme im Arbeitskreis). Erste Vorschläge sollen bis zur nächsten Sitzung der Kommission am 27.06.2022 gesammelt werden.

 

Zu TOP 4:

Der Winterdienst rund um öffentliche Einrichtungen wie DGH (je nach Bedarf und Nutzung) sowie Bushaltestellen soll zukünftig durch einen Minijob neu geregelt werden, der bisherige Verantwortliche tritt aus Altersgründen zurück. Durchzuführende Arbeiten sind Schnee räumen und Streudienst, je nach Bedarf. Für den Minijob soll der gültige Mindestlohn von derzeit 12,69 € pro Stunde gezahlt werden.

Es wird ein Flyer oder Handzettel erstellt, um einen neuen Verantwortlichen zu finden.

 

Zu TOP 5:

Projekte des Ortbeirates:

Der Ortsvorsteher berichtet, dass der Förderantrag für das Regionalbudget genehmigt wurde, eine neue Soundanlage für DGH und NEL wird beschafft. Die Bänke der Gemarkung wurden saniert und bereits wieder aufgestellt. Im DGH wurden im Thekenbereich neue Lampen und Steckdosen verbaut, auch die Kühlschränke erhielten neue Steckdosen. Bei der Toilettensanierung im Jugendraum geht es langsam voran, die Damentoilette ist fertig verputzt und soll demnächst fertig installiert werden. In der Herrentoilette wurde die Wandsanierung begonnen. Eine Blumenwiese wurde am Ortseingang angelegt.

Termine:

  • Kirmes und Jubiläum Schützenverein ist vom 8. bis 11.07.2022

  • Der Radlertag findet am 18.09. statt. Für den Ortsteil Elnrode-Strang beteiligen sich der Ortsbeirat, der Gymnastikverein und der Backverein an der Durchführung, es ist eine Verpflegungsstelle am DGH angedacht.

 

Zu TOP 6:

Der Bürgermeister Heiko Manz berichtet über folgende Punkte:

  • Die Gemeinde Jesberg ist nun Eigentümer des neuen Baugebietes in Elnrode.

  • Für die Glasfaser-Verlegung durch die Firma Götel hat die Gemeinde inzwischen die Freigabe für die Genehmigung erteilt.

 

Verschiedenes:

Der Ortsvorsteher teilt mit, dass im NEL Elnrode eine Bank aufgestellt wurde, die von der Firma Metallbau Peter Kodlin gespendet wurde. Vielen Dank an den Spender!

Er bedankt sich weiterhin bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die so tatkräftig an der Dorfreinigung am 14.05. teilgenommen haben.

Die Hundetoilette am Strang ist vorhanden und muss nur noch angeschraubt werden. Weiterhin wird angeregt, am Tanzplatz am Strang ein neues Schild anzubringen.

 

Die Sitzung wurde um 20:35 Uhr geschlossen.

Sitzungsprotokoll der Ortsbeiratssitzung vom 14.02.2022 um 19 Uhr im DGH Elnrode

AnwesendeRalf Wurscher
Jens Aubel
Tobias Trus
Markus Lasdautzky
Florian Mayr
Dirk Heddergott
EntschuldigtFalko Jäckel
VorsitzOrtsvorsteher Ralf Wurscher
ProtokollführerDirk Heddergott

 

Tagesordnungspunkte (TOP):

  1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit
  2. Haushalt der Gemeinde Jesberg 2022, Bericht und Kenntnisnahme
  3. Förderprogramm Regionalbudget
  4. Arbeitseinsätze, Termine
  5. Mitteilungen des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers, Verschiedenes


Zu TOP 1:


Der Ortsvorsteher eröffnet die Sitzung um 19 Uhr, er begrüßt alle Anwesenden und stellt die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit fest.


Zu TOP 2:


Der Bürgermeister Heiko Manz stellt wichtige Eckpunkte des Haushaltsplanes 2022 der Gemeinde Jesberg vor. Dabei plant die Gemeinde mit Erträgen von 5.539.484,83 € und Aufwendungen von 5.298.952,72 €. Das ergibt einen Überschuss von 242.582,11 €. Eine Erhöhung der Bürgerabgaben bzw. von Steuern ist nur bei der Hundesteuer beschlossen worden, andere Abgaben werden nicht erhöht.
Für den Ortsteil Elnrode-Strang sind im Haushalt folgende Investitionen vorgesehen:

  • Beschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges TSF-W
  • Erschließung Baugebiet Elnrode
  • Barrierefreier Umbau der Bushaltestelle (Gesamtgemeinde Jesberg)

Als kleinere Investitionen, die vom Ortsbeirat Elnrode-Strang angeregt wurden, können realisiert werden:

  • Einbau einer neuen Thekenbeleuchtung im DGH
  • Installation zusätzlicher Steckdosen im Thekenbereich des DGH

 

Zu TOP 3:


Der Ortsbeirat reicht in Zusammenarbeit mit dem Vorstand des NEL einen Förderantrag beim Regionalbudget Kellerwald-Edersee 2022 zur Beschaffung einer Soundanlage ein. Diese Anlage soll sowohl eine feste Komponente im DGH, als auch eine mobile Komponente enthalten, die dann im NEL, am Kirchplatz und weiteren Orten genutzt werden kann. Sollte der Antrag bewilligt werden, dann werden 80 Prozent der Kosten gefördert, 20 Prozent müssen als Eigenanteil erbracht werden. Dieser Eigenanteil würde durch den alten Ortsbeirat im Falle der Förderung als Spende übernommen werden.


Zu TOP 4:


Der Ortsvorsteher berichtet, dass aktuell die Sitzbänke der Gemarkung durch den Ortsbeirat restauriert werden, d.h. geschliffen, gestrichen und gesäubert.
Als Termin für die nächste Dorfreinigung wird sich auf den 14.05.2022 geeinigt.


Zu TOP 5:


Der Bürgermeister Heiko Manz berichtet über folgende Punkte:

  • Durch den Schützenverein wird in Zusammenarbeit mit der Gemeinde ein Förderantrag über das Programm „Starkes Dorf“ zur Schaffung eines barrierefreien Eingangs für das Untergeschoss des DGH`s gestellt. Dabei soll der untere Eingangsbereich entsprechend umgebaut werden.
  • Für die geplante Freiflächen PV-Anlage in der Gemarkung Elnrode-Strang muss das notwendige Anschlusskabel auf Grund der hohen Einspeiseleistung wohl bis nach Schwalmstadt verlegt werden. Hier arbeiten Investoren und EAM noch an einer zufriedenstellenden Lösung, man geht allerdings von einer Einigung aus.

Der Ortsvorsteher teilt mit, dass geprüft wird, ob auch im OT Strang eine Hundetoilette angebaut wird.


Abschließend bedankt man sich beim Bauhof der Gemeinde für die schnelle Realisierung des Baumschnittes in Elnrode.


Die Sitzung wurde um 20 Uhr 10 beendet.

Niederschrift über die 2. Öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Elnrode-Strang am 06.07.2021 um 19:00 Uhr im DGH Elnrode-Strang

Anwesend waren vom Ortsbeirat: Ralf Wurscher, Jens Aubel, Falco Jäckel, Markus Lasdautzky, Florian Mayr und Tobias Trus. Dirk Heddergott fehlt entschuldigt.

 

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

  2. Berichterstattung: Treffen, Ortsvorsteher + Stellvertreter der Gemeinde Jesberg

  3. Berichterstattung: Sachstand Projekte, Termine 2021

  4. Mitteilungen des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers, Verschiedenes.


Zu Top 1.

Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit


Der Ortsvorsteher Ralf Wurscher eröffnet die 21. Ortsbeiratssitzung um 19:00 Uhr im DGH Elnrode-Strang.

Er begrüßt den Bürgermeister Heiko Manz, vom Gemeindevorstand Norbert Messirek und von der Gemeindevertretung Martin Lukasch, sowie alle anwesenden Ortsbeiratsmitglieder und den Bauhofleiter Jürgen Lau.

Er stellt fest, dass 6 Mitglieder des Ortsbeirates anwesend sind und Beschlussfähigkeit besteht. Der Ortsvorsteher hat in einem Schreiben vom 12.06.2021 zu dieser Sitzung eingeladen. Des Weiteren wurde die Ortsbeiratssitzung im Kellerwaldboten Nr. 25 und 26 öffentlich bekannt gegeben. Einwände gegen Form, Frist und Inhalt der Einladung wurden keine erhoben, somit gilt die Tagesordnung der Sitzung als angenommen.

Das Protokoll der letzten Sitzung wurde jedem Ortsbeiratsmitglied schriftlich per E-Mail zugesendet.


Zu Top 2.

Berichterstattung: Treffen Ortsvorsteher + Stellvertreter der Gemeinde Jesberg


Der Ortsvorsteher Ralf Wurscher und Stellvertreter Jens Aubel wurden durch die Jesberger Ortsvorsteherin zu einem Treffen aller Ortsvorsteher und Vertreter am Montag, den 21.06.2021 in die Kellerwaldhalle eingeladen. Anwesend waren ebenfalls der Bürgermeister und der Bauhofleiter der Gemeinde.

Nach einer Vorstellungsrunde wurden folgende Themen besprochen:

  • Einrichtung einer Infogruppe aller Anwesenden für eine schnellere Erreichbarkeit

  • Bei Festen in der Gemeinde und Projekten sowie Aktivitäten soll eine bessere Unterstützung stattfinden

Anschließend fand ein Erfahrungsaustausch statt.

Der erstellte QR-Code für besondere Orte und Plätze in der Gemeinde, der Infos zum jeweiligen Platz bietet, wurde vorgestellt.

Ralf Wurscher berichtete, dass der Heimat- und Geschichtsverein einen Kalender plant, in dem Bilder von historischen Gebäuden, oder Plätzen, im Vergleich zu heute abgedruckt werden sollen.

Der Bürgermeister sprach noch eine Einladung für einen OV-Termin am 07.07.2021 im Rathaus aus.

 

Zu Top 3.

Berichterstattung: Sachstand Projekte, Termine 2021

 

Der Ortsvorsteher Ralf Wurscher berichtete von den Erdarbeiten am Friedhof in Elnrode. Der notwendige Erdtransport erfolgte durch ortsansässige Landwirte. Die Arbeiten wurden durch den Ortsbeirat und weitere Helfer durchgeführt. Eine Bewässerung wurde eingerichtet. Für die geleisteten Arbeiten bedankt sich Ralf Wurscher bei allen Beteiligten.

Der Vorschlag, einen Schlauchwagen zur Bewässerung zu kaufen, wurde durch die Gemeinde schnell umgesetzt.

Der Ortsvorsteher berichtete weiter, dass die Heckenpflege beim DGH-Parkplatz und der Feuerwehreinfahrt durch die Vereine durchgeführt wurde. Er bedankte sich dafür bei allen Helfern.

Ralf Wurscher berichtete, dass die neuen Gläser im DGH eingetroffen sind.

Er fragte den Bürgermeister, ob durch die Gemeinde für die Spülung und Reinigung der Bierleitung ein Desinfektionsgerät gekauft werden kann. Dieses könnten dann alle Vereine und DGH‘s in der Gemeinde benutzen. Der Bürgermeister sagte den Kauf zu.

Ralf Wurscher berichtete weiter, dass bezüglich des Antrages zur Bescheinigung der Barrierefreiheit des DGH bisher kein Abnahmetermin gefunden werden konnte.

Die Sanierung der Toiletten im Jugendraum soll in der 28.KW weitergehen.

Die Dorfreinigung wurde durch den Ortsbeirat für den 16.10.2021 festgelegt.

 

Zu Top 4.

Mitteilungen des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers, verschiedenes

 

Mitteilungen Bürgermeister

Der Bürgermeister teilt mit, dass die Straße L3145 zwischen Hundshausen und Jesberg im Jahr 2022 erneuert werden soll. Die Einrichtung von notwendigen Rettungswegen wird von der Gemeinde angestrebt.

Der Baubeginn für die Windräder am Teufelsberg ist für August 2021 angekündigt. Ab dann werden Schwertransporte über die Straßen rollen.

Das Schwimmbad in Jesberg öffnet am 06.07.2021. Weitere Informationen dazu und geltende Regeln sind auf der Homepage von Jesberg zu finden.

Er informiert, dass die Ausbreitung der großen Bärenklaue auch bei uns fortschreitet und durch die Untere Naturschutzbehörde die Genehmigung erfolgt ist, diese in bestimmten Bereichen auch mit chemischen Mitteln zu bekämpfen.

Der Bürgermeister bedankt sich bei allen Ortsbeiratsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.


 

Mitteilungen Ortsvorsteher / Verschiedenes

Der Ortsvorsteher teilt mit, dass vor dem Ortseingang aus Richtung Schlierbach kommend eine Geschwindigkeitsmessung erfolgen soll, um ggfs. die Einrichtung einer 70er-Zone beantragen zu können.

Weiterhin teilt er mit, dass am Sonntag, den 11.07.2021 anlässlich der in diesem Jahr nicht stattfindenden Kirmes ein Ständchenspielen durch die Burschenschaft organisiert wird.

Er stellte fest, dass in den angrenzenden Bereichen des Ortes noch viele Gräben ausgebaggert werden müssen. Dies nahmen der Bürgermeister und der Bauhofleiter zur Kenntnis.


 

Der Ortsvorsteher erteilt das Wort an die Gäste:

Der Bauhofleiter teilte mit, dass in Hundshausen eine Boule-Bahn fertiggestellt wurde, die am 24.07.2021 mit einem kleinen Fest eingeweiht werden soll.

Eine Frage nach der Vorgehensweise und Zuständigkeit für das Mähen und Mulchen der Haupt-Feld- und Durchgangswege wurde gestellt. Hierzu steht eine Klärung noch aus.

Eine Anmerkung zum DGH betrifft den Baum hinter dem DGH: dieser schlägt aus und müsste gestutzt werden. Weiterhin wird angeregt, dort analog den Linden am Strang eine Sitzgelegenheit aufzubauen.

Der Vereinsvorsitzende der FFW, lud Bürgermeister Manz und Ortsvorsteher Wurscher zur JHV der FFW am 17.07.2021 ein.

Der Ortsvorsteher Ralf Wurscher bedankt sich bei allen Anwesenden und schließt die Ortsbeiratssitzung um 20:25 Uhr.

 

OrtsvorsteherSchriftführer
Ralf WurscherMarkus Lasdautzky

Niederschrift über die Öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Elnrode-Strang am 25.02.2019 um 19:00 Uhr im DGH Elnrode-Strang

Anwesend waren vom Ortsbeirat: Ralf Wurscher, Tobias Kurz, Markus Lasdautzky, Florian Mayr, Achim Heide und Falko Jäckel.

 

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit.

  2. Vorstellung des Haushaltplanes 2019 und Beschlussfassung

  3. Defibrillator, Beratung über Folgekosten

  4. Dorfreinigung und Grünanlagenpflege 2019

  5. Dorfgemeinschaftshaus: Info Investitionen, Modernisierungen

  6. Mitteilungen des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers, Verschiedenes

 

 

Zu Top 1.

Begrüßung:

 

Ortsvorsteher Ralf Wurscher eröffnet die Sitzung um 19.00 Uhr im DGH Elnrode-Strang.

Er begrüßt Bürgermeister Heiko Manz, vom Gemeindevorstand Norbert Messirek, Ehrenortsvorsteher Rudolf Franz, alle anwesenden Ortsbeiratsmitglieder sowie die Vereinsvertreter und anwesende Zuhörer.

Er stellt fest, dass 6 Mitglieder des Ortsbeirates anwesend sind und Beschlussfähigkeit besteht.

Der Ortsvorsteher hat in einem Schreiben vom 15.01.2019 zu dieser Sitzung eingeladen. Des Weiteren wurde die Ortsbeiratssitzung im Kellerwaldboten Nr. 7 und Nr. 8 öffentlich bekannt gegeben.

Der Ortsvorsteher beantragt, den Tagesordnungspunkt 2 umzubenennen auf „Haushaltsplan der Gemeinde 2019, Kenntnisnahme“.

Einwände gegen Form, Frist und Inhalt der Einladung wurden keine erhoben, somit gilt die Tagesordnung der Sitzung als angenommen. Das Protokoll der letzten Sitzung vom 06.11.2018 wurde jedem Ortsbeiratsmitglied per E-Mail zugesendet.

 

Zu Top 2.

Haushaltsplan der Gemeinde 2019, Kenntnisnahme

 

Der Ortsvorsteher teilt mit, welche Projekte beantragt wurden.

Das umfasst: Sanierung der Fenster im DGH (Kirchensaal, Abstellraum, Thekenanbau, Haupteingangstür). Auf dem Friedhof Strang: Befestigter Weg bis zum Gräberfeld.

In der Gemeindevertretersitzung am 17.12.2018 wurde der Entwurf für den Haushaltsplan 2019 vom Gemeindevorstand vorgelegt und vorgestellt.

Am 11.02.2019 wurde der Haushaltsplan in der Gemeindevertretersitzung genehmigt.

 

Alle Ortsbeiräte hatten den Entwurf zur Einsicht und haben heute noch einmal das Zahlenwerk und den Inhalt vorgestellt bekommen.

Unsere Projekte sind nicht direkt im Haushaltsplan enthalten, sollen aber voraussichtlich über die Instandhaltungskosten für DGH und Friedhof abgedeckt bzw. durchgeführt werden.

Hinzu kommt die Spende der Waldinteressenten für den Friedhofsweg.

Der Ortsvorsteher Ralf Wurscher erteilt dem Bürgermeister das Wort. Dieser berichtet, dass der Haushalt ausgeglichen ist, aber es muss trotzdem noch gespart werden.

 

Zu Top 3.

Defibrillator, Beratung über Folgekosten

 

Der Ortvorsteher Ralf Wurscher berichtet, dass für den Defibrillator Folgekosten anfallen.

Diese belaufen sich auf:

  • Elektrode Kinder 108 € (Haltbarkeit 2 Jahre)
  • Elektrode Erwachsene 65 € (Haltbarkeit 2 Jahre)
  • Batterie 225€ (Haltbarkeit 4 Jahre)

 

Er stellt zur Diskussion, wie mit diesen Folgekosten verfahren werden soll.

Das Ergebnis der Diskussion ergab, dass sich alle Vereine die Kosten teilen. Jeder Verein zahlt auf ein Konto ein, von dem dann die Kosten beglichen werden.

 

Zu Top 4.

Dorfreinigung und Grünanlagenpflege 2019

 

Der Termin für die Dorfreinigung wird auf den 01.06.2019 festgelegt.

Der Pflegeplan für die Grünanlagen muss unter Berücksichtung der Arbeitsumfänge überarbeitet werden. Die einzelnen Arbeitsbereiche werden besprochen.

Die Heckenpflege an der Kirche ist sehr umfangreich und soll in einem Arbeitseinsatz im Herbst erfolgen.

 

Ortsvorsteher Ralf Wurscher regt an,den Bachlauf am Stockborn neu auszubaggern.

Die erforderlichen Arbeiten werden in einem noch zu terminierenden Ortstermin mit dem Bürgermeister und den Ortsbeiräten besprochen.

 

Zu Top 5.

Dorfgemeinschaftshaus: Info Investitionen, Modernisierungen

 

Stand der Neuanschaffungen:

Die beiden neuen Servierwagen stehen zur Verfügung. Die rollstuhlgerechten Tische sind ebenfalls geliefert. Die neue Theke mit folgender Ausstattung ist bestellt:

Platz für zwei bis zu 50-Liter-Fässer, ein Durchlaufkühler mit 80 l/Stunde Durchflussmenge, ein Spirituosen-Tiefkühler.

Die Umsetzung ist für den 28.-29.03.2019 geplant.

 

Modernisierung:

Es wird angestrebt, eine Plakette für Barrierefreiheit beim Sozialverband VdK zu beantragen. Dafür müssen noch einige Dinge erneuert bzw. verbessert werden:

Behindertengerechte Parkplätze werden gekennzeichnet, eine Klingelanlage soll vorraussichtlich nachträglich in der Behinderten-Toilette installiert werden.

Ein Mitarbeiter des VdK wird sich vor Ort ein Bild machen und ggfs. weitere notwendige Punkte aufzeigen.

Die Plakette soll werbewirksam für unser DGH verwendet werden.

 

Zu Top 6.

Mitteilungen des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers, Verschiedenes.

 

Bürgermeister Heiko Manz teilt mit, dass eine neue Heizung für das DGH über ein Förderprogramm des Landessportbundes bezuschusst wird. Desweiteren informiert er über die neue Mitarbeiterin im Rathaus, Frau Alicia Diehl.

Ortsvorsteher Ralf Wurscher informiert über durchgeführte und geplante Arbeiten:

  • Feuerlöschteich Strang: Die Mauerabdeckung wurde am 18.-19.02.2019 montiert.

  • Die Tische im DGH wurden überprüft und festgestellt, dass vier Tische repariert werden müssen.

  • Die Terrassenreinigung erfolgt im Frühjahr.

  • Zwei neue Wahlkabinen sind bestellt.

  • Der Defibrillator wird an einen geschützteren Standort umgehangen, Wegweiserschilder werden bestellt.


Desweiteren wurde am Maiplatz viel Unrat abgelegt. Dies wird hiermit verboten.

 

Der Ortsvorsteher erteilte das Wort an die Gäste:

  • Ein Vorschlag zur Geschwindigkeitsmessung am Ortsausgang Richtung Strang wurde vorgebracht. Bürgermeister Manz unterstützt dies. Hierzu sollen zuerst Messungen erfolgen um zu ermitteln, ob und wann die Geschwindigkeitskontrolle erfolgen kann.

  • Der Backverein ersucht um die Möglichkeit, ihre Ausstattungsgegenstände in den Umkleiden des Feuerlöschteiches am Strang aufbewahren zu dürfen. Dem wurde zugestimmt.

 

Ortsvorsteher Ralf Wurscher bedankt sich bei allen Anwesenden und schließt die Ortsbeiratssitzung um 20:40 Uhr.

Ortsvorsteher

Ralf Wurscher

Schriftführer

Markus Lasdautzky