Geschichte FFW Elnrode-Strang

05.Juli 1958

In der Gemeinde Elnrode wurde eine Freiwillige Feuerwehr gegründet. Erster Ortsbrandmeister wurde Karl Aubel.
Hier ein Auszug aus der Ernennungsurkunde:

Aufgrund der Wahl der freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Elnrode am 05.07.1958 und nach Bestätigung durch die Gemeindevertretung am 02.09.1958, ernenne ich Sie hiermit im Auftrag des Kreisbrandmeisters der Kreises Fritzar-Homberg bis auf weiteres, zum kommissarischen Ortsbrandmeister der Gemeinde Elnrode, unter Berücksichtigung des Abs. 2 des Brandschutzgesetzes.

Als erste aktive Kameraden haben sich auf der Gründungsversammlung in die Liste eingetragen:

Walter Hofmann, Horst Heide, Walter Seibel, Gerhard Bachmann, Bernhard Henkel, Willi Schulz, Kurt Debus, Herbert Göbel, Gerhard Seibel, Ludwig Haas, Herbert Stumpf, Heinz Möller, Edgar Heide, Heinz Heide, Heinz Helwig, Erich Messirek, Karl Zinn, Helmut Reuber, Heinrich Wolf, Helmut Heide, Georg Stumpf.

Als passive Mitglieder erklären ihren Beitritt:

Carl Eckhard, Wilhelm Kling, Richard Henkel, Otto Fiedler, Gerhard Laskowski, Konrad Debus, Konrad Heide, Karl Seibel, Eduard Schulz.

1959

Einrichtung des Feuerlöschverbandes Elnrode/Strang

19.05.1963

Die Wehr sah sich eine Wettkampfübung in Sachsenhausen an

09.06.1963

Die FFW Elnrode nahm an einem Wettkampf in Jesberg teil. Hier konnten sie einen guten Platz erringen und bekamen eine Plakette und eine Urkunde überreicht. Der Fahrer der Spritze war Heinrich Wolf.

10.05.1964

An der neu erbauten Zisterne im Oberdorf wurde eine Übung mit Saugprobe abgehalten.

15.05.1964

In freiwilliger Eigenleistung wurde eine Schleuse unterhalb des Raiffeisenhauses erbaut. Hier leisteten 14 Kameraden 127 Stunden.

14.10.1972

Das neue Feuerwehrauto konnte von Bürgermeister Becker übergeben werden.

14.02.1975

Reinhard Heinmüller wird zum neuen Wehrführer gewählt.

05.03.1977

Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses Elnrode/Strang in Verbindung mit einem neuen Feuerwehrgerätehaus.

10.06.1983

Das 25-jährige Jubiläum konnte gefeiert werden. Im Festzelt wurde ein Kommersabend abgehalten. Nach den Wettkampfübungen wurde abends ein Tanz durchgeführt.

13.05.1985

Die FFW Elnrode/Strang gründet eine Jugendfeuerwehr. Folgende Jungen und Mädchen erklärten sich bereit in dieser Jugendgruppe mitzumachen:
Klaus Hofmann, Guido Bachmann, Andreas Kling, Falco Jäckel, Markus Fischer, Michael Knieling, Stephan Fuchs, Martin Heide, Sonja Bachmann, Claudia Heide, Annette Reuber, Tanja Bertok, Kerstin Kuhn.
Erster Jugendfeuerwehrwart wurde Achim Heide.

23.02.1991

Achim Heide wurde als Nachfolger von Reinhard Heinmüller als neuer
Wehrführer gewählt.

22.02.1992

Annette Helwig wurde zur Jugendfeuerwehrwartin gewählt.

22.05.1993

Die Feuerwehr Elnrode/Strang feiert ihr 35- jähriges Bestehen im Zusammenhang mit dem Gemeindefeuerwehrtag.

23.07.1993

Nach dem Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen von Achim Heide
wurde Werner Heide zum neuen Wehrführer gewählt.

18.06.1995

Die Jugendfeuerwehr feiert ihr 10-jähriges Bestehen im Zelt auf dem Sportplatz. Das Fest beginnt nachmittags mit einer guten Beteiligung
an den Wettkämpfen und endet mit einem Kommersabend.

27.06.1997

Offizielle Übergabe des neuen Fahrzeuges (TSF-W) durch Herrn Bürgermeister Schlemmer. Vorab wurde das Gerätehaus in Eigenleistung renoviert.

08.03.2000

Nach dem Rücktritt von Werner Heide wird erneut Achim Heide zum Wehrführer gewählt. Erstmalig wird die Personalunion von Wehrführung und Vereinsvorstand  aufgelöst und Jörg Farr wird 1.Vereinsvorsitzender.

25.01.2003Uwe Hartung wird zum Wehrführer gewählt und tritt die Nachfolge von Achim Heide an.
28.06.2003 Gemeindefeuerwehrtag in Elnrode/Strang. Im 2 jährigen Rhythmus findet
in allen Ortsteilen der Gemeinde Jesberg ein Gemeindefeuerwehrtag
statt. Somit wird alle 10 Jahre dieses Fest in Elnrode/Strang veranstaltet. Es bleibt dem Veranstalter überlassen über die Gemeinde hinaus auch andere Wehren zu den Wettkämpfen einzuladen. In den letzten Jahren ist man zu Stationswettkämpfen übergegegangen. Von diesen doch einsatznähren Szenarien verspricht man sich einen größeren Ausbildungserfolg.
03.09.2006In 2006 wurde das in 1964 erbaute Stauwehr in Eigenleistung restauriert. Neue Bohlen wurden eingefügt und die Mechanik zum öffnen und Schließen wieder instand gesetzt. Das Wehr wurde zusammen mit der Jugendfeuerwehr am 03. September bei einer Nassübung und mit anschließender Grillparty eingeweiht.
2007Dieses Jahr war, von dem im Zusammenhang mit der Dorferneuerung stehenden Um- und Neubau des Gerätehauses bestimmt. In ungezählten
Stunden wurde ein neuer Schulungsraum und Umkleidebereich in Eigenleistung errichtet.
02.02.2008Sven Aubel wird zum Wehrführer gewählt. Er tritt die Nachfolge von Uwe
Hartung an.
31.05.2008Die Feuerwehr begeht in 50-jähriges Bestehen in den neu gestalteten
Räumen des Dorfgemeinschaftshauses. Das Rahmenprogramm des 2
Tage andauernden Festes, bilden die Wettkämpfe und der Kommersabend.