Zum Hauptinhalt springen

Niederschrift über die 2. Öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Elnrode-Strang am 06.07.2021 um 19:00 Uhr im DGH Elnrode-Strang

Anwesend waren vom Ortsbeirat: Ralf Wurscher, Jens Aubel, Falco Jäckel, Markus Lasdautzky, Florian Mayr und Tobias Trus. Dirk Heddergott fehlt entschuldigt.

 

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

  2. Berichterstattung: Treffen, Ortsvorsteher + Stellvertreter der Gemeinde Jesberg

  3. Berichterstattung: Sachstand Projekte, Termine 2021

  4. Mitteilungen des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers, Verschiedenes.


Zu Top 1.

Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit


Der Ortsvorsteher Ralf Wurscher eröffnet die 21. Ortsbeiratssitzung um 19:00 Uhr im DGH Elnrode-Strang.

Er begrüßt den Bürgermeister Heiko Manz, vom Gemeindevorstand Norbert Messirek und von der Gemeindevertretung Martin Lukasch, sowie alle anwesenden Ortsbeiratsmitglieder und den Bauhofleiter Jürgen Lau.

Er stellt fest, dass 6 Mitglieder des Ortsbeirates anwesend sind und Beschlussfähigkeit besteht. Der Ortsvorsteher hat in einem Schreiben vom 12.06.2021 zu dieser Sitzung eingeladen. Des Weiteren wurde die Ortsbeiratssitzung im Kellerwaldboten Nr. 25 und 26 öffentlich bekannt gegeben. Einwände gegen Form, Frist und Inhalt der Einladung wurden keine erhoben, somit gilt die Tagesordnung der Sitzung als angenommen.

Das Protokoll der letzten Sitzung wurde jedem Ortsbeiratsmitglied schriftlich per E-Mail zugesendet.


Zu Top 2.

Berichterstattung: Treffen Ortsvorsteher + Stellvertreter der Gemeinde Jesberg


Der Ortsvorsteher Ralf Wurscher und Stellvertreter Jens Aubel wurden durch die Jesberger Ortsvorsteherin zu einem Treffen aller Ortsvorsteher und Vertreter am Montag, den 21.06.2021 in die Kellerwaldhalle eingeladen. Anwesend waren ebenfalls der Bürgermeister und der Bauhofleiter der Gemeinde.

Nach einer Vorstellungsrunde wurden folgende Themen besprochen:

  • Einrichtung einer Infogruppe aller Anwesenden für eine schnellere Erreichbarkeit

  • Bei Festen in der Gemeinde und Projekten sowie Aktivitäten soll eine bessere Unterstützung stattfinden

Anschließend fand ein Erfahrungsaustausch statt.

Der erstellte QR-Code für besondere Orte und Plätze in der Gemeinde, der Infos zum jeweiligen Platz bietet, wurde vorgestellt.

Ralf Wurscher berichtete, dass der Heimat- und Geschichtsverein einen Kalender plant, in dem Bilder von historischen Gebäuden, oder Plätzen, im Vergleich zu heute abgedruckt werden sollen.

Der Bürgermeister sprach noch eine Einladung für einen OV-Termin am 07.07.2021 im Rathaus aus.

 

Zu Top 3.

Berichterstattung: Sachstand Projekte, Termine 2021

 

Der Ortsvorsteher Ralf Wurscher berichtete von den Erdarbeiten am Friedhof in Elnrode. Der notwendige Erdtransport erfolgte durch ortsansässige Landwirte. Die Arbeiten wurden durch den Ortsbeirat und weitere Helfer durchgeführt. Eine Bewässerung wurde eingerichtet. Für die geleisteten Arbeiten bedankt sich Ralf Wurscher bei allen Beteiligten.

Der Vorschlag, einen Schlauchwagen zur Bewässerung zu kaufen, wurde durch die Gemeinde schnell umgesetzt.

Der Ortsvorsteher berichtete weiter, dass die Heckenpflege beim DGH-Parkplatz und der Feuerwehreinfahrt durch die Vereine durchgeführt wurde. Er bedankte sich dafür bei allen Helfern.

Ralf Wurscher berichtete, dass die neuen Gläser im DGH eingetroffen sind.

Er fragte den Bürgermeister, ob durch die Gemeinde für die Spülung und Reinigung der Bierleitung ein Desinfektionsgerät gekauft werden kann. Dieses könnten dann alle Vereine und DGH‘s in der Gemeinde benutzen. Der Bürgermeister sagte den Kauf zu.

Ralf Wurscher berichtete weiter, dass bezüglich des Antrages zur Bescheinigung der Barrierefreiheit des DGH bisher kein Abnahmetermin gefunden werden konnte.

Die Sanierung der Toiletten im Jugendraum soll in der 28.KW weitergehen.

Die Dorfreinigung wurde durch den Ortsbeirat für den 16.10.2021 festgelegt.

 

Zu Top 4.

Mitteilungen des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers, verschiedenes

 

Mitteilungen Bürgermeister

Der Bürgermeister teilt mit, dass die Straße L3145 zwischen Hundshausen und Jesberg im Jahr 2022 erneuert werden soll. Die Einrichtung von notwendigen Rettungswegen wird von der Gemeinde angestrebt.

Der Baubeginn für die Windräder am Teufelsberg ist für August 2021 angekündigt. Ab dann werden Schwertransporte über die Straßen rollen.

Das Schwimmbad in Jesberg öffnet am 06.07.2021. Weitere Informationen dazu und geltende Regeln sind auf der Homepage von Jesberg zu finden.

Er informiert, dass die Ausbreitung der großen Bärenklaue auch bei uns fortschreitet und durch die Untere Naturschutzbehörde die Genehmigung erfolgt ist, diese in bestimmten Bereichen auch mit chemischen Mitteln zu bekämpfen.

Der Bürgermeister bedankt sich bei allen Ortsbeiratsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.


 

Mitteilungen Ortsvorsteher / Verschiedenes

Der Ortsvorsteher teilt mit, dass vor dem Ortseingang aus Richtung Schlierbach kommend eine Geschwindigkeitsmessung erfolgen soll, um ggfs. die Einrichtung einer 70er-Zone beantragen zu können.

Weiterhin teilt er mit, dass am Sonntag, den 11.07.2021 anlässlich der in diesem Jahr nicht stattfindenden Kirmes ein Ständchenspielen durch die Burschenschaft organisiert wird.

Er stellte fest, dass in den angrenzenden Bereichen des Ortes noch viele Gräben ausgebaggert werden müssen. Dies nahmen der Bürgermeister und der Bauhofleiter zur Kenntnis.


 

Der Ortsvorsteher erteilt das Wort an die Gäste:

Der Bauhofleiter teilte mit, dass in Hundshausen eine Boule-Bahn fertiggestellt wurde, die am 24.07.2021 mit einem kleinen Fest eingeweiht werden soll.

Eine Frage nach der Vorgehensweise und Zuständigkeit für das Mähen und Mulchen der Haupt-Feld- und Durchgangswege wurde gestellt. Hierzu steht eine Klärung noch aus.

Eine Anmerkung zum DGH betrifft den Baum hinter dem DGH: dieser schlägt aus und müsste gestutzt werden. Weiterhin wird angeregt, dort analog den Linden am Strang eine Sitzgelegenheit aufzubauen.

Der Vereinsvorsitzende der FFW, lud Bürgermeister Manz und Ortsvorsteher Wurscher zur JHV der FFW am 17.07.2021 ein.

Der Ortsvorsteher Ralf Wurscher bedankt sich bei allen Anwesenden und schließt die Ortsbeiratssitzung um 20:25 Uhr.

 

OrtsvorsteherSchriftführer
Ralf WurscherMarkus Lasdautzky

Niederschrift über die Öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Elnrode-Strang am 25.02.2019 um 19:00 Uhr im DGH Elnrode-Strang

Anwesend waren vom Ortsbeirat: Ralf Wurscher, Tobias Kurz, Markus Lasdautzky, Florian Mayr, Achim Heide und Falko Jäckel.

 

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit.

  2. Vorstellung des Haushaltplanes 2019 und Beschlussfassung

  3. Defibrillator, Beratung über Folgekosten

  4. Dorfreinigung und Grünanlagenpflege 2019

  5. Dorfgemeinschaftshaus: Info Investitionen, Modernisierungen

  6. Mitteilungen des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers, Verschiedenes

 

 

Zu Top 1.

Begrüßung:

 

Ortsvorsteher Ralf Wurscher eröffnet die Sitzung um 19.00 Uhr im DGH Elnrode-Strang.

Er begrüßt Bürgermeister Heiko Manz, vom Gemeindevorstand Norbert Messirek, Ehrenortsvorsteher Rudolf Franz, alle anwesenden Ortsbeiratsmitglieder sowie die Vereinsvertreter und anwesende Zuhörer.

Er stellt fest, dass 6 Mitglieder des Ortsbeirates anwesend sind und Beschlussfähigkeit besteht.

Der Ortsvorsteher hat in einem Schreiben vom 15.01.2019 zu dieser Sitzung eingeladen. Des Weiteren wurde die Ortsbeiratssitzung im Kellerwaldboten Nr. 7 und Nr. 8 öffentlich bekannt gegeben.

Der Ortsvorsteher beantragt, den Tagesordnungspunkt 2 umzubenennen auf „Haushaltsplan der Gemeinde 2019, Kenntnisnahme“.

Einwände gegen Form, Frist und Inhalt der Einladung wurden keine erhoben, somit gilt die Tagesordnung der Sitzung als angenommen. Das Protokoll der letzten Sitzung vom 06.11.2018 wurde jedem Ortsbeiratsmitglied per E-Mail zugesendet.

 

Zu Top 2.

Haushaltsplan der Gemeinde 2019, Kenntnisnahme

 

Der Ortsvorsteher teilt mit, welche Projekte beantragt wurden.

Das umfasst: Sanierung der Fenster im DGH (Kirchensaal, Abstellraum, Thekenanbau, Haupteingangstür). Auf dem Friedhof Strang: Befestigter Weg bis zum Gräberfeld.

In der Gemeindevertretersitzung am 17.12.2018 wurde der Entwurf für den Haushaltsplan 2019 vom Gemeindevorstand vorgelegt und vorgestellt.

Am 11.02.2019 wurde der Haushaltsplan in der Gemeindevertretersitzung genehmigt.

 

Alle Ortsbeiräte hatten den Entwurf zur Einsicht und haben heute noch einmal das Zahlenwerk und den Inhalt vorgestellt bekommen.

Unsere Projekte sind nicht direkt im Haushaltsplan enthalten, sollen aber voraussichtlich über die Instandhaltungskosten für DGH und Friedhof abgedeckt bzw. durchgeführt werden.

Hinzu kommt die Spende der Waldinteressenten für den Friedhofsweg.

Der Ortsvorsteher Ralf Wurscher erteilt dem Bürgermeister das Wort. Dieser berichtet, dass der Haushalt ausgeglichen ist, aber es muss trotzdem noch gespart werden.

 

Zu Top 3.

Defibrillator, Beratung über Folgekosten

 

Der Ortvorsteher Ralf Wurscher berichtet, dass für den Defibrillator Folgekosten anfallen.

Diese belaufen sich auf:

  • Elektrode Kinder 108 € (Haltbarkeit 2 Jahre)
  • Elektrode Erwachsene 65 € (Haltbarkeit 2 Jahre)
  • Batterie 225€ (Haltbarkeit 4 Jahre)

 

Er stellt zur Diskussion, wie mit diesen Folgekosten verfahren werden soll.

Das Ergebnis der Diskussion ergab, dass sich alle Vereine die Kosten teilen. Jeder Verein zahlt auf ein Konto ein, von dem dann die Kosten beglichen werden.

 

Zu Top 4.

Dorfreinigung und Grünanlagenpflege 2019

 

Der Termin für die Dorfreinigung wird auf den 01.06.2019 festgelegt.

Der Pflegeplan für die Grünanlagen muss unter Berücksichtung der Arbeitsumfänge überarbeitet werden. Die einzelnen Arbeitsbereiche werden besprochen.

Die Heckenpflege an der Kirche ist sehr umfangreich und soll in einem Arbeitseinsatz im Herbst erfolgen.

 

Ortsvorsteher Ralf Wurscher regt an,den Bachlauf am Stockborn neu auszubaggern.

Die erforderlichen Arbeiten werden in einem noch zu terminierenden Ortstermin mit dem Bürgermeister und den Ortsbeiräten besprochen.

 

Zu Top 5.

Dorfgemeinschaftshaus: Info Investitionen, Modernisierungen

 

Stand der Neuanschaffungen:

Die beiden neuen Servierwagen stehen zur Verfügung. Die rollstuhlgerechten Tische sind ebenfalls geliefert. Die neue Theke mit folgender Ausstattung ist bestellt:

Platz für zwei bis zu 50-Liter-Fässer, ein Durchlaufkühler mit 80 l/Stunde Durchflussmenge, ein Spirituosen-Tiefkühler.

Die Umsetzung ist für den 28.-29.03.2019 geplant.

 

Modernisierung:

Es wird angestrebt, eine Plakette für Barrierefreiheit beim Sozialverband VdK zu beantragen. Dafür müssen noch einige Dinge erneuert bzw. verbessert werden:

Behindertengerechte Parkplätze werden gekennzeichnet, eine Klingelanlage soll vorraussichtlich nachträglich in der Behinderten-Toilette installiert werden.

Ein Mitarbeiter des VdK wird sich vor Ort ein Bild machen und ggfs. weitere notwendige Punkte aufzeigen.

Die Plakette soll werbewirksam für unser DGH verwendet werden.

 

Zu Top 6.

Mitteilungen des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers, Verschiedenes.

 

Bürgermeister Heiko Manz teilt mit, dass eine neue Heizung für das DGH über ein Förderprogramm des Landessportbundes bezuschusst wird. Desweiteren informiert er über die neue Mitarbeiterin im Rathaus, Frau Alicia Diehl.

Ortsvorsteher Ralf Wurscher informiert über durchgeführte und geplante Arbeiten:

  • Feuerlöschteich Strang: Die Mauerabdeckung wurde am 18.-19.02.2019 montiert.

  • Die Tische im DGH wurden überprüft und festgestellt, dass vier Tische repariert werden müssen.

  • Die Terrassenreinigung erfolgt im Frühjahr.

  • Zwei neue Wahlkabinen sind bestellt.

  • Der Defibrillator wird an einen geschützteren Standort umgehangen, Wegweiserschilder werden bestellt.


Desweiteren wurde am Maiplatz viel Unrat abgelegt. Dies wird hiermit verboten.

 

Der Ortsvorsteher erteilte das Wort an die Gäste:

  • Ein Vorschlag zur Geschwindigkeitsmessung am Ortsausgang Richtung Strang wurde vorgebracht. Bürgermeister Manz unterstützt dies. Hierzu sollen zuerst Messungen erfolgen um zu ermitteln, ob und wann die Geschwindigkeitskontrolle erfolgen kann.

  • Der Backverein ersucht um die Möglichkeit, ihre Ausstattungsgegenstände in den Umkleiden des Feuerlöschteiches am Strang aufbewahren zu dürfen. Dem wurde zugestimmt.

 

Ortsvorsteher Ralf Wurscher bedankt sich bei allen Anwesenden und schließt die Ortsbeiratssitzung um 20:40 Uhr.

Ortsvorsteher

Ralf Wurscher

Schriftführer

Markus Lasdautzky

Unsere Homepage wird unterstützt von